Was bleibt? Was kommt? - Abrissarbeiten abgeschossen

„Sie wurde nur 46 Jahre alt.“ (H.Rudolph)

Nachdem die Entkernungsarbeiten beendet sind, war es nun soweit:

In den letzten 14 Tagen hatten wir die Gelegenheit den Abriss des alten Aulagebäudes hautnah mitzuerleben. Stück für Stück verschwanden einzelne Gebäudeteile unter den Schaufeln und Zangen der Abrissbagger. Dabei hatten einige NWT- Gruppen unserer Schule die Gelegenheit eine Führung über die entstandene Baustelle zu erhalten. Besonders der Abriss eines großen Teils der zum Schulhof gerichteten Fassade war ein eindrückliches Erlebnis, das von vielen Schülerinnen und KollegInnen in Bildern festgehalten wurde. Nun gehört unsere Aula der Vergangenheit an.

Umso mehr dürfen wir uns darüber freuen ein erstes Etappenziel auf dem Weg zu einer neuen Aula erreicht zu haben. Bevor wir jedoch in die Bauphase für den Neubau eintreten können, müssen zunächst das Gebäude der Volksbank sowie das Hotel Rheingold abgerissen werden.

Im Folgenden sehen Sie Bilder von den Abrissarbeiten:

Mehr Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.