RP-Finale "Jugend trainiert für Olympia" im Gerätturnen, Deißlingen

Auch dieses Jahr konnten sich die Turnerinnen des St. Ursula-Gymnasiums wieder mühelos für das Finale des Regierungspräsidiums im Wettkampf II im Gerätturnen qualifizieren.

Nachdem sich Helene Kreher (8d), Meilin Schweigart (8d), Marcella Lift (8d) und Carola Willaredt (6a) Anfang Februar einen soliden 4. Platz beim Bezirksfinale in Lahr gesichert hatten, durften

sie am 13.02.2017 zum RP-Finale in Deißlingen antreten. Auf dieser Ebene ist die Konkurrenz im badischen Raum bereits sehr stark und leistungsorientiert. Jedoch ließen sich die Mädchen davon nicht beeindrucken und zeigten einen starken Wettkampf an allen vier Geräten Mit nur einer Streichwertung erreichten sie schließlich einen tollen 8. Platz und haben somit unsere Schule in diesem Schuljahr turnerisch wieder glänzend vertreten!

Herzlichen Glückwunsch!

Jugend trainiert für Olympia im Schwimmen - Kreisfinale 2016

Spannende Wettkämpfe fanden am Mittwoch, den 16.3.2016 bei Jugend trainiert für Olympia im Schwimmen statt. Zwei Mannschaften des St. Ursula-Gymnasiums traten in Begleitung von Frau Moser-Fendel und Frau Wolf mit insgesamt 17 Schülerinnen der Klassen 6-9 zum Kreisfinale im Haslacher Hallenbad an. Jeweils drei Schülerinnen jeder Mannschaft stellten sich den 50m-Einzelstrecken im Rücken, Freistil und Brust. Außerdem mussten noch zwei Staffelstrecken bewältigt werden: Zunächst die Lagenstaffel, bei der alle vier Disziplinen (Rücken, Brust, Delphin und Freistil) nacheinander geschwommen werden, und abschließend die 8 x 50m Freistilstaffel, bei der alle Schülerinnen noch einmal zeigten, was in ihnen steckt.

Das St. Ursula-Gymnasium konnte am Ende ein hervorragendes Ergebnis feiern: unsere Mannschaften belegten den 1. und 2. Platz! Herzlichen Glückwunsch! Jetzt werden die Ergebnisse der anderen Kreise abgewartet und dann hoffen wir auf einen weiteren Einsatz in der nächsten Runde im April.

Aufstellung:

Mannschaft 1: Naomi Remmlinger (9b), Charlotte Straka (8e), Marie Postiglione (8e), Lilli Hermann (8e), Theresa Maurer (8c), Asitan Rittinger (6c), Judith Lüdeke (6b) und Finja Heckmann (6b) Mannschaft 2: Franka Amann (7d), Katharine Straka (6e), Nancy Dwischi (6a), Johanna Fritsch (6a), Clara Erkens (6b), Lotte Ruf (6b), Meret Schwarzer (6b), Jana Kramer (6b) und Lea Braun (6d)

RP-Finale Jugend trainiert für Olympia Schwimmen, Freiburg, 15.02.2017

Nach dem erfolgreich absolvierten Kreisfinale im Dezember 2016 hatte sich die Schwimmmannschaft des St. Ursula-Gymnasiumsmit der drittschnellsten Zeit im Regierungspräsidium für das Finale auf dieser Ebene qualifiziert.

Der Wettkampf wurde am 15. Februar 2017 im Freiburger Westbad ausgetragen.

Hier kämpften die sechs besten Mannschaften um den Einzug ins Landesfinale, für das sich letztlich nur die zeitschnellste Mannschaft qualifizieren würde.

Betreut von Frau Brand und Frau Moser-Fendel starteten unsere Schwimmerinnen in sechs unterschiedlichen Disziplinen.

Die Mädchen zeigten sich topfit und nervenstark und unterboten ihre Gesamtzeit vom Dezember im Laufe des Wettkampfs um über 30 Sekunden - das war eine hervorragende Leistung!

Letztendlich mussten sie sich jedoch erneut der starken Konkurrenz aus Singen und Kehl geschlagen geben.

Trotzdem ist der dritte Platz ist ein super Ergebnis - herzlichen Glückwunsch!

Aufstellung:

Theresa Köhn (K1), Elena Schill (K2), Henrike Christ (K1), Elisa Letzer (K2), Asitan Rittinger (7c), Franka Amann (8d), Theresa Maurer (9c), Charlotte Straka (9e), Katherine Straka (7e)  und Paula Heinrich (7b)

Jugend trainiert für Olympia- Regierungspräsidiumsfinale 2016

Nach ihrer Qualifikation im Dezember 2015 durfte unsere Turnmannschaft (bestehend aus Helene Kreher 7d, Meilin Schweigart 7d, Marcella Lift 7d, Sofie Kappler 6e und Carola Willaredt 5a) bereits Anfang Februar beim Bezirksfinale in Lahr erneut einen hervorragenden 3. Platz feiern.
Somit hatten sich die Turnerinnen wiederum für die nächste Runde qualifiziert. Das RP-Finale fand nun am Mittwoch, den 24.02.2016 in Hofweier bei Offenburg statt. Es traten die besten Mannschaften aus dem gesamten Regierungspräsidium gegeneinander an.

Im Wettkampf IV Bundeswettbewerb starteten insgesamt acht Schulen um den Sieg untereinander auszutragen, denn nur der Erstplatzierte darf das RP Freiburg beim Landesfinale vertreten.

Unsere Schülerinnen turnten an allen vier Geräten souverän und konzentriert und wurden für ihre Leistung mit einem tollen 5. Platz belohnt! Dieses Ergebnis kann sich in der sehr starken Konkurrenz wirklich sehen lassen! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg - als einzige Freiburger Mannschaft auf dieser Ebene haben die Turnerinnen unsere Schule gebührend vertreten!

Jugend trainiert für Olympia –Regierungspräsidiumsfinale 2015

Nachdem wir, die erste Mannschaft der diesjährigen Turnerinnen vom St. Ursula Gymnasium den dritten Platz in Löffingen bei dem Bezirksfinale erreicht hatten, durften wir am Donnerstag, den 26.02. zum RP-Finale ("dritte Runde") nach Donaueschingen fahren. Am Vorabend gab es wegen drei Absagen noch Komplikationen, aber dank Helene Kreher und Marcella Lift aus der zweiten (jüngeren) Mannschaft konnten wir doch noch zu fünft starten.

Unser erstes Gerät war Stufenbarren. Alle turnten ausgesprochen gut und wir freuten uns, dass wir am Barren noch besser waren als beim letzten Wettkampf. Doch dann kam der Balken!!! Eigentlich waren wir alle dafür, man sollte dieses Gerät gar nicht erst erwähnen, aber na ja ... Nur Emilia und Marcella blieben sturzfrei und die Autorin selbst fiel gleich zweimal (hm, hm !) vom Balken. Dadurch verloren wir wichtige Punkte, die wir nicht mehr aufholen konnten. Dagegen verlief Boden wieder recht gut. Es hatten auch alle ihre Haare so zusammengebunden, dass sie nicht bei der Felgrolle darauf stehen konnten (wir erinnern uns nur ungern an das letzte Mal ...).Das letzte Gerät war Sprung. Auch hier lief alles bestens.

Schlussendlich waren wir doch erster von hinten.  Wir erreichten den 7. Platz von sieben Mannschaften. Nach dem verpatzten Balken, hatten wir uns zwar keine großen Hoffnungen gemacht, doch ein bisschen enttäuscht waren wir dann schon. Aber wir hatten ja schon Großes erreicht: Wir waren als einzige Freiburger Mannschaft ins Regierungspräsidiums-Finale gekommen und hatten alle anderen Freiburger Schulen hinter uns gelassen ........ und wie sagt man so schön: Dabei sein ist alles !

Es turnten: Helene Kreher, Marcella Lift, Emilia Sayer, Katrin Fritzenschaft und Hannah Sondermann.

Ein ganz besonderer Dank gilt Frau Dr. Große-Vorholt, die alles organisiert und uns zu allen Wettkämpfen begleitet hat.

Hannah Sondermann

Weitere Berichte zu "Jugend trainiert für Olympia" finden Sie hier.